Home

Dialog 2017 - zu Besuch in Augsburgs Partnerstadt Liberec/Reichenberg

IMG 1187

 

Zum 7. Mal begegneten sich Politiker und Künstler am letzten Juni-Wochenende beim Kulturaustauschprogramm „Dialog" zwischen den Partnerstädten Augsburg und Liberec, dem früheren Reichenberg. Verbunden war der Besuch in Tschechien diesmal mit dem Deutsch-Tschechischen Kulturfrühling, dessen Programm die deutsche Botschaft und das Goetheinstitut aus Prag gleichzeitig vor Ort eröffneten.

 

Wolfgang Weber und Kateřina Sokolová-Rauer                                                           Eröfnung Dialog 2017 im Nordböhmischen Museum

 

IMG 1200So boten sich den Augsburgern, deren Delegation Bürgermeister Stefan Kiefer anführte, zahlreiche Einladungen und Darbietungen mit der Chance auf neue Kontakte. Lehrer der Wittelsbacher Grundschule und des Maria-Theresia-Gymnasiums waren daher ebenso in Liberec wie Christof Trepesch als Leiter der Kunstsammlungen.

Besonders beeindruckend war die Verleihung der Ehrenmedaillen an zwei Liberecer Bürger im Festsaal des Rathauses, zu der die Augsburger eingeladen waren: Erwin Scholz erhielt sie als Ehrenvorsitzender des Verbandes der Deutschen in Liberec für sein langjähriges Engagement vor allem im sozialen Bereich. „Ich würde mir wünschen", sagte Scholz in seiner Dankesrede, „wenn sich die junge Generation mehr für die Demokratie engagieren würde und sie nicht als Selbstverständliches ansieht." Auf Wunsch des Preisträgers sang die Augsburger Sopranistin Kateřina Sokolová-Rauer zwei Lieder. Die zweite Medaille erhielt Marta Kottová, die als Jüdin mehrere Konzentrationslager überlebte und sich später für die Aussöhnung einsetzte. Oberbürgermeister Tibor Batthyány übergab die Medaille an ihre Enkel, da die Preisträgerin wenige Tage zuvor verstorben war. Ganz still im Saal war es bei der Laudatio auf Marta Kottová, die ein Freund bereits aus Jugendtagen hielt.

IMG 1233

Das Programm in Liberec bereicherten aus Augsburg die Jazz Tube Senior-Big Band des Gymnasiums bei St. Stephan, Landart-Künstler Hama Lohrmann und die Ballett- und Tanzakademie Daniel Záboj. Auch der Heimatkreis Reichenberg steuerte Veranstaltungen bei.

Vor Ort realisierten die Liberecer noch den einen oder anderen persönlichen Wunsch: So besuchte Bürgermeister Stefan Kiefer kurzfristig die wenige Kilometer entfernte Stadt Gablonz – für ihn als in Neugablonz Aufgewachsenem ein besonderes Erlebnis, die Stadt zu sehen, aus der so viele Vertriebene nach dem Krieg schließlich den Ort bei Kaufbeuren gründeten.

Liberec' Oberbürgermeister Tibor Batthyány wünschte sich zum Abschluss, dass die Begegnungen nach 16 Jahren Städtepartnerschaft künftig allen Bürgern offen stünden.

 

Primator Tibor Batthyány übergibt Erwin Scholz die Ehrenmedaile der Stadt Liberec

 

IMG 1223IMG 1203IMG 1248IMG 1245IMG 1246IMG 1197